Go to footer

Das DRABBLE-Archiv

Drabbles - Geschichten von 100/150/200/250/300 Wörtern - zu allen Superman-Universen

Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon KitKaos » Mo 23. Jan 2012, 20:44

So, vor der Deadline hab ich auch noch schnell eins...

Zwei Jahre [Foto/Ankommen]
(200 Wörter = Double Drabble)

Zwei junge Männer - einer ein breites Grinsen und ein schalkhaftes Funkeln in den überirdisch blauen Augen, der andere ein schüchternes Lächeln und dunkle Haarsträhnen über den seegrünen Augen.

Seine Finger krampften sich um das Foto. Zwei Jahre war das her; eine unbeschwertere, einfachere Zeit. Eine Zeit, in der er nie geglaubt hatte, er könnte seinen besten Freund so sehr vermissen. Nun wusste er es - und hätte nur zu gerne darauf verzichten können. Alle Sinnkrisen von damals kamen ihm unbedeutend vor...

Ein versonnenes Lächeln breitete sich auf seinen Lippen aus. Nun war Tim also der Ältere; der ernste, zurückhaltende Junge, dem er blind vertraute. Robin, an dessen Seite er gekämpft und dessen jede Bewegung er gekannt hatte. Der ihm so oft seine Impulsivität und Unüberlegtheit vorgehalten hatte, und der ihn doch so perfekt ergänzte. Ob Tim inzwischen auch der Größere von ihnen war?

Sie beide hatten lange Reisen hinter sich - von den Toten wiederaufzuerstehen war kein Spaziergang... Tim war in Paris, und auch wenn er nicht wusste, was ihn erwartete - er musste Tim wiedersehen.

Kon stand auf und legte das alte Foto beiseite. War bereits im Gehen, als er es doch in seine Hosentasche steckte.

Er bräuchte nur Minuten nach Paris!

:superman:

[Edit:] Und noch ein Begleit-Drabble dazu...

Zwei Kinder [Foto]
(200 Wörter = Double Drabble)

Zwei junge Männer - nein, gerade einmal Teenager. Nicht einmal das; naive Kinder! Einer von ihnen lebensfroh und übermütig grinsend, der andere kaum lächelnd, viel zu ernsthaft, viel zu introvertiert.

Seine Finger krampfen sich um das Foto. Die letzten zwei Jahre war es sein treuer Begleiter, ein lausiger Ersatz für den Freund, den er verloren hat. Dem er noch so viel zu sagen hätte. Mehrmals hat er gewagt zu hoffen - "Klon-Versuch #87. Gescheitert." Mit jedem Vielleicht-Kon ist ein Stück seiner verzweifelten Hoffnung gebröckelt. Und mit ihr seine Lebensfreude - wenn nicht sein Leben.

Er wollte das alles hinter sich lassen, die Leere in ihm ausschließen. Rot und Schwarz - Kons Farben. Schließlich brach er zu einer Odyssee quer durch Asien, Afrika, Osteuropa auf, die ihn am Ende hierher nach Paris geführt hat. Und doch glaubt ihm niemand, dass Bruce noch am Leben ist - wäre Kon hier, er weiß, er würde ihm glauben.

Er will Kon wiedersehen - muss ihn wiedersehen um sich nicht selbst zu verlieren - und weiß gleichzeitig, dass es unmöglich ist. Kon ist... Er ist tot.

Mit einem Seufzen steckt Tim das zerknitterte Foto in eine seiner vielen Taschen und erhebt sich von dem Sims.

Nichts ist mehr wie es war.
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Gelis » Mo 23. Jan 2012, 22:53

Der Zeitsprung (Abfahrt)
(100 Wörter)

Diese Abreise war mit nichts zu vergleichen. Noch nicht einmal mit dem Start eines Fliegers, wenn die schweren Motoren ihre ganze Kraft entwickelten, ohrenbetäubend dröhnten und das Fluggerät bebte, als ob es auseinander springen wollte.

Das hier war sensationell. Mr. Wells drehte an verschiedenen Knöpfen seiner Zeitmaschine. Der Motor, den er Flux-Konverter nannte, fing an zu brummen. Zuerst leise! Dann steigerte sich die Lautstärke zu einem ohrenbetäubenden Heulen, das in jeder Körperzelle vibrierte.

Alles um Lois herum löste sich in etwas Undefinierbares auf. Auch ihr Körper wurde in diesen Zeit- und Raumstrudel hineingerissen. Fühlte sie Angst? …Nein! Nur maßlose Neugier!

:superman:
"How to double a good library? Read the books (stories) twice!"
(Charles Tschopp)

"Now is the best time!" (Paul Claudel)
Gelis

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:27


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Fr 27. Jan 2012, 13:01

Ein paar Tage zu spät, wofür ich mich in aller Form entschuldige. :sorry: (Danke an Kaos dür die Erinnerung.)

Ich bin ja gespannt, was ihr zu diesem Thema findet.
Bild


Es gibt wieder vier Wochen Zeit, also ist die Deadline für die siebenundsechzigste Runde
am Freitag, den 24. Februar 2012
(direkt nach Aschermittwoch).
Fertig? Dann los! :writing:
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Magss » Mo 30. Jan 2012, 16:15

also ich fühle mich ja schon etwas eingerostet, weiß gar nicht, wann ich das das letzte Mal versucht habe... egal, hier kommt ein kleiner 200er zum Einstieg




Sputnik

„So, meine Damen und Herren, erstrahlt das Himmelszelt schon seit Jahrtausenden. So haben es schon die alten Griechen gesehen und so wird es auch in tausend Jahren aussehen.“ Der Redner senkte seinen Kopf und blickte in die Richtung, wo er sein Publikum vermutete. „Heute müssen Sie sich noch ein paar funkelnde Punkte hinzu denken, alte Sputniks, Weltraumschrott und so…“ Er lachte über seinen eigenen Scherz.

Komplett zugemüllt dort, das sagte Clark auch immer. Lois versuchte es sich auf dem durchgesessenen Sessel etwas bequemer zu machen, was nicht einfach war. Die Konstrukteure hatten vergessen, dass das Publikum im Planetarium unentwegt an die Decke starrte.

Doch auch davon würde sie sich nicht ablenken lassen. Ihr Sohn hatte sich zu seinem fünften Geburtstag ein Planetariumsbesuch gewünscht. Den würde sie ihm nicht wegen ihres steifen Nackens vermiesen.

„Mommy, wenn ich groß bin, möchte ich ein Raumschiff haben. Und ich möchte zu den Sternen fliegen.“ Das erzählte er ihr in diesen Wochen beinahe jeden Tag. Sterne waren gerade sehr angesagt.

Sie drückte ihn fest an sich. „Ja, mein Schatz, das wirst du. Bestimmt.“

Dafür bekam Lois von der Frau neben ihr einen bösen Blick. Die konnte ja nicht ahnen, dass Lois gar nicht gelogen hatten.
Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller. Aber zu klein für die Gier einzelner.
Gandhi
Benutzeravatar
Magss

Magss

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1739
Registriert: So 3. Jan 2010, 00:20


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Mi 22. Feb 2012, 22:18

Von mir gibt es kurz eine Deadline-Verlängerung:
Ihr habt noch Zeit bis Sonntag, 26. Februar 2012!
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Gelis » Fr 24. Feb 2012, 13:00

Kennt man die Sonne nicht… (Mond)
(100 Wörter)

Nach ihrer ersten Nacht mit Clark wusste Lois genau:

Das Schönste auf der Welt war erfüllte Liebe! Wenn das ‚Ich‘ verschwand und zum Teil eines ‚Wir‘ wurde! Wenn sich in den Augen des Anderen das eigene Glück, die gleiche Erfüllung widerspiegelten.

Nie hätte sie geglaubt, dass Verstand, Herz und Körper so uneingeschränkt eine Einheit bilden konnten. Dass jede Frage, jede Sehnsucht eine Antwort bekamen.

Mit Unbehagen dachte sie an ihre Beziehungen vor Clark. Welch eine Anhäufung von Irrtümern und Enttäuschungen!

‚Wer die Sonne nicht kennt, dem ist der Mond hell genug‘!

Dieses Sprichwort konnte sie nun klar und deutlich definieren!

:superman:
"How to double a good library? Read the books (stories) twice!"
(Charles Tschopp)

"Now is the best time!" (Paul Claudel)
Gelis

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:27


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon KitKaos » Sa 25. Feb 2012, 18:19

Dunkle Tiefen [Raumschiff]
(250 Wörter = 2.5 Drabble)

Ein letztes Mal sah Clark zurück, bevor er sich resolut und endgültig ganz nach vorne wandte. Seine ganze Aufmerksamkeit auf die Konstruktion vor ihm konzentriert. In den Spitzen des Kristallschiffs pulsierte lebendiges Licht; von der Sonne aufgeladen, summte es regelrecht mit Energie.

Clark seinerseits hatte die letzten Stunden auch noch einmal in der wärmenden Sonne eines strahlenden Spätsommertags in Smallville verbracht. Er würde die Energie brauchen auf der vor ihm liegenden Reise durch die dunklen Tiefen des Alls. Und doch fühlte er sich matt, verbraucht. Nicht bereit.

Würde er sich jemals bereit fühlen? Er wusste, er musste dort hinaus, er musste nachsehen. Vor ihm lag die Möglichkeit einer Heimat, einer Welt, wo er wirklich und wahrhaftig zugehörig sein könnte. Und doch kreisten seine Gedanken um all das, was er hier – auf diesem Planeten, der ihm für immer die Rolle eines Außenseiters zuschrieb – zurücklassen würde. Seine Ma. Den Daily Planet. Seine Freunde. Lois...

Was Lois wohl gesagt hätte, hätte er ihr erzählt, wohin er flog? Auf Nachfrage seiner Ma hatte er nur genickt und sie in dem Glauben gelassen, dass Lois Kal-Els Suche unterstützte. Doch mit einem traurigen Lächeln quittierte Clark die Sicherheit, dass sie ihn nicht verstanden hätte. Ob sie überhaupt schon bemerkt hatte, dass ihr Kollege gekündigt hatte?

Einen Moment lang schloss er die Augen, schluckte den Kloß in seinem Hals hinunter. Seine Zukunft lag vor ihm – dort draußen. Es begann alles mit einem einzigen Schritt, dieser hier in das Kristallschiff hinein, die Luke hinter ihm sich schließend.
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon KitKaos » Sa 25. Feb 2012, 22:37

Sorry, Doppelpost, aber ich hab noch eins - und zwar zu dieser Szene hier: http://img.photobucket.com/albums/v515/KitKaos/ADV2_COVER_CMYK.jpg
(ha, und das Candle-Light Dinner vom Bingo hab ich auch unterbringen können - zählt das?)



Ein guter Wunsch [Sternschnuppe]
(250 Wörter = 2.5 Drabble)

Ganz konnte Kon sein Glück immer noch nicht fassen. Er war wieder unter den Lebenden. Er hatte ein Zuhause gefunden, hier in Smallville. Er hatte Ma und Krypto als Familie. Er hatte seine alten Freunde wieder. Er war wieder Teil der Teen Titans, genauso wie Bart.

Und er saß hier bei einem wundervollen Picknick im Kerzenschein mit seiner bildhübschen, intelligenten, starken und rundum bezaubernden Freundin. Cassie hatte sich wirklich die Zeit genommen, ihn hier draußen zu besuchen. Es hatte sich angefühlt wie früher, vor diesem ganzen Schlamassel mit seinem Tod und allem...

Der klare Sternenhimmel über ihnen spiegelte sich in den großen, dunklen Augen seines Gegenüber. Kon hatte schon immer darin versinken können, ein glückliches Lächeln auf den Lippen.

Beim Anblick der in den glänzenden Tiefen gespiegelten Sternschnuppe jedoch fühlte er sich plötzlich kurz verloren. Er durfte sich etwas wünschen, nur was?

Dass er und Cassie wieder zusammen kämen? Kon war versucht – waren sie das denn nicht sowieso schon, auch wenn es sich anders anfühlte? Wenn er ganz ehrlich war, wusste er das nicht, auch wenn sich das hier, jetzt, gut und richtig anfühlte...

Dass Cassie ihm nicht von ihrem Kuss mit Tim erzählt hätte? Nein, das war kein Problem. Sie waren beide einsam und verwirrt gewesen, nachdem sie Kon und noch so viele andere verloren hatten.

Tim... Ja, das wäre vielleicht ein guter Wunsch. Tim war eine halbe Welt entfernt, immer noch auf der verzweifelten Suche nach Batman...

Und so wünschte Kon sich, dass Tim bald wieder zurückkommen könnte.
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Gelis » So 26. Feb 2012, 22:54

Memories (Sternschnuppe)
(250 Wörter)

Die Tür des Farmhauses fällt hinter uns ins Schloss. Mein Blick geht nach oben…, einfach faszinierend. Aber auch Clark, mit diesem Anblick seit Kindheit vertraut, steht genauso staunend neben mir. Gemeinsam bewundern wir den mit unzähligen Diamanten geschmückten Smallviller Nachthimmel.

Die Sterne sehen frisch poliert aus, flirren und funkeln um die Wette. Sogar ich kann einige Konstellationen ausmachen. ‚Großer‘ und ‚Kleiner Bär‘ zwinkern mir zu. Neben dem Mond eine strahlende Venus.

Die Erinnerung holt mich ein: „Oh, vielleicht fällt eine Sternschnuppe, dann kann ich mir nochmal etwas wünschen!“

Clarks fragenden Blick spüre ich deutlich: „Du hast eine gesehen? Wann denn? Hattest du einen Wunsch? Und…? Wurde er erfüllt?“

Die Gefühle der damaligen Situation überfallen mich. Zuerst mein unmöglich erscheinender Wunsch! Dann die unglaublichste aller Entdeckungen! Die mir Schwindel verursachte, Wut und Zorn auslöste. Sich aber zuletzt in große Freude verwandelte! Auch jetzt durchströmt mich wieder diese ungeheure Erleichterung, die mich vor Glück aufseufzen lässt.

Das macht Clark noch neugieriger: „Komm, Lois, erzähl! Keine Geheimnisse! Das haben wir uns geschworen!“

Lächelnd schaue ich ihn an. Gegen die Sternenkuppel verschwimmt das vertraute Gesicht. Das Gesicht von Clark, Superman, Kal-El!

„Ja, damals, auf der Dachterrasse des ‚Planet‘. Du weißt, als ich dein Alter Ego entdeckt habe! Kurz vorher sah ich eine Sternschnuppe. Ganz impulsiv wünschte ich mir beide… Clark und Superman! Weil ich gerade eindringlich an dich oder… Euch gedacht hatte.“

Ich drücke mich fester an ihn. Inhaliere tief seinen näherkommenden Atem. „Ich konnte nicht ahnen, dass ich letztendlich sogar drei bekommen würde!“

:superman:
"How to double a good library? Read the books (stories) twice!"
(Charles Tschopp)

"Now is the best time!" (Paul Claudel)
Gelis

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:27


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Mo 27. Feb 2012, 20:12

Da sind ja doch einige schöne Drabbles zusammen gekommen! :thumbup:

Auf in die neue Runde:
Bild


Es gibt wieder vier Wochen Zeit, also ist die Deadline für die achtundsechzigste Runde
am Montag, den 26. März 2012
.
Fertig? Dann los! :writing:
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Gelis » Mi 29. Feb 2012, 15:47

Die Schlacht von Appomattox (History)
(200 Wörter)

Ungeduldig wartete Cat Grant auf den Termin. Endlich! Es war soweit!

Am 9. April in dem großen Freilichtmuseum Appomattox Court House, Virginia, wurde sie Teil eines Schauspiels, das eines History-Films aus Hollywood in nichts nachstand.

Sie fühlte sich wie in „Vom Winde verweht“! Nur hatte sie das Glück, zur siegreichen, zur Nordseite zu gehören.

Sie wurde in einem Zweispänner gefahren. Ihr Krinolinenkleid, Rockumfang 6 m, füllte komplett den Innenraum aus. Auf ihrer hochgesteckten Lockenfrisur wippte keck ein Hütchen. Die Fransen ihres Sonnenschirms flatterten im Frühlingswind.

Fasziniert beobachtete sie das Spektakel.

Dem Ende des schrecklichen Bürgerkrieges wurde gedacht. Soldaten in blauen und grauen Uniformen stellten die Schlacht von Appomattox nach. Kanonen brüllten ihr tödliches Lied. Gewehrschüsse knallten über die Naturbühne. Männer fielen schreiend und blutend zu Boden. Das Schlachtfeld war mit Leichen übersät.

Endlich, Aufgabe der Konföderierten! General Robert Lee überreichte die Kapitulation dem Sieger, General Ulysses S. Grant. Der vierjährige Sezessionskrieg war damit fast beendet.

Die Protagonisten erhielten einen jubelnden Applaus.

Das Schönste kam zum Schluss: Im Defilee marschierten einige Unions-Soldaten an ihrer Kutsche vorbei und salutierten stramm. Huldvoll erwiderte Cat diesen Gruß.

Schließlich gehörte sie zur Familie des berühmten Generals und späteren Präsidenten. Wenn auch etwas sehr, sehr weitläufig…

:superman:
"How to double a good library? Read the books (stories) twice!"
(Charles Tschopp)

"Now is the best time!" (Paul Claudel)
Gelis

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:27


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon Gelis » Sa 3. Mär 2012, 17:55

Im falschen Film (Krimi)
(100 Wörter)

Nein! So nicht! Hier war alles falsch!

Krimis schaute sie sich normalerweise vom Sofa aus an. Vielleicht in Schlafanzug und Bademantel. Mit Gewissheit einen Schoko-Eisbecher in der Hand. Einen Löffel nach dem anderen genießend, während einige Kriminalbeamte dem Verbrecher auf der Spur waren. Das war richtig!

Aber nicht den Krimi selbst erleben! Mit einem Mörder allein in einem Badezimmer zu sein. Versteckt hinter der Tür. Während die Knie bis zum Zusammenknicken schlotterten und der Puls jagte. Jeden Moment konnte sie entdeckt werden. Und als nächstes Opfer in einer Pathologie auf dem Seziertisch landen. Ein Zettel am großen Zeh:
‚Lois Lane‘!

:superman:
"How to double a good library? Read the books (stories) twice!"
(Charles Tschopp)

"Now is the best time!" (Paul Claudel)
Gelis

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:27


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Fr 9. Mär 2012, 11:59

Wie üblich... (Erotik)
(250 Wörter)

Sie sitzen an ihrem üblichen Tisch in ihrem üblichen Diner. Jeder hat den üblichen Burger mit Fritten und Getränk. Wie üblich hat Lois neben ihrem Teller einen Notizblock, der gefüllt ist mit Informationen zu den aktuellen Artikeln. Sie redet um einen Bissen herum und gestikuliert mit beiden Händen, egal ob sie einen Burger oder Fritten halten oder leer sind.

Clark hingegen sitzt ihr gegenüber und beobachtet und hört zu während er sein Mittagessen genießt. Seine Augen folgen ihrer rechten Hand, die eine Fritte in tiefroten Ketchup taucht, dann in der Luft einen imaginären Punkt macht um Lois' Worte zu betonen und schließlich die Fritte zwischen ihren leicht glänzenden Lippen verschwinden lässt. Lois' Zunge zeigt sich kurz als sie Salz, Fett und Ketchup von ebendiesen Lippen leckt und dann geht das Spiel von vorne los. Zwischendurch nimmt sie einen Bissen von ihrem Chicken Burger, einen Schluck ihrer Cola light oder blättert in ihrem Block. Clark ist gefangen von diesem Schauspiel von Anfang bis zum Schluss. Nachdem das letzte Stück Burger und die letzte Fritte hinter Lois' sinnlichen Lippen verschwunden sind leckt sie kurz die Finger ab bevor sie sie an der Serviette sauber macht.

Ob sie eigentlich weiß, wie sexy in solchen Situationen ist? Ihre blitzenden Augen, leidenschaftliche Mimik.

„Erde an Smallville!“

Clark blinzelt verdutzt. Oh, sie ist schon am Ende ihres Monologs angekommen.

„Was denkst du nun?“

Er lächelt leicht.

„Dass wir noch einen Nachtisch essen sollten und dann mit unserem Artikel die Welt verändern...“

Wie üblich.
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Mo 26. Mär 2012, 18:03

Ich wollte mehr drabbeln...

Nacht in Metropolis (Thriller/Horror/Krimi)
(200 Wörter)

Hastigen Schrittes eilt sie die dunkle Straße entlang, begleitet von den Geräuschen des nächtlichen Metropolis. In der Ferne tönt das Brummen des Verkehrs. Hier in der Seitenstraße stammt das lauteste Geräusch von ihren Schuhen. Irgendwo in der Ferne bellt ein Hund. Aus einem offenen Fenster dringt das Streiten eines Paar. Ihre wütenden Schreie machen Lois das Herz schwer.

So ähnlich müssen sie selbst und Clark geklungen haben, vorhin, bevor sie die Wohnung mit einer knallenden Türe verlassen hat. Warum sie gestritten haben? So genau kann sie das nicht mehr sagen. Aber sicher weiß sie, dass sie ihm so einiges aufgetischt hat, was sie schon lange an ihm stört. Zum Teil tut ihr Leid, was sie gesagt hat, aber eigentlich tat es ganz gut ihm mal alles um die Ohren zu hauen.

Auf einmal ertönt ein lautes Scheppern zu ihrer Linken. Lois fährt herum, Herzschlag bis in die Ohren, bereit sich zu verteidigen. Ihr entgegen blicken zwei große, grüne, glühende Augen, deren Höhe fast vermuten lässt, dass sie zu einem sehr großen Menschen gehören. Das klägliche „Mau“, das dann ertönt, lässt Lois jedoch auflachen. Kopfschüttelnd streicht sie der Katze über den Kopf und beschließt doch nicht im Planet zu schlafen.




PS: Morgen gibt es neue Stichwörter. Also, wer noch schreiben will, hat so lange noch Zeit. ;)



[EDIT] Ich hab nochmal eins...
Ein schöner Tag (Roadmovie)
(150 Wörter)

„Von den blauen Bergen kommen wir, unser Lehrer ist genauso ...“

Aus vollem Hals singend stapfte Jimmy den Berg hinauf, in einer Hand seine geliebte Kamera in der anderen einen langen Stock. Einige Schritte hinter ihm folgte schmunzelnd Chloe. Beide tragen einen Rucksack gefüllt mit Leckereien. Die Sonne scheint herab und frische Frühlingsluft flutet die Lungen der beiden jungen Erwachsenen. Immer wieder bleiben sie stehen, Jimmy um ein Foto zu machen und Chloe um zu genießen. Oben auf dem Berg breiten sie ihre Picknick-Decke aus und genießen ihre Brote, Karotten, Mini-Pies und was sonst noch aus den Rucksäcken auftaucht.

Als sie abends müde und glücklich wieder zuhause sind verschwindet Chloe gleich unter der Dusche. Jimmy hingegen setzt sich an den Computer und verbindet den Chip seiner Kamera mit dem Rechner. Beim Durchschauen seiner Bilder breitet sich ein breites Lächeln im Gesicht des Fotografen aus. Was für ein schöner Tag!
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: [Immer] Superman Ultimate Drabble Challenge

Beitragvon C_K_unlimited » Di 27. Mär 2012, 13:58

Bild


Es gibt wieder vier Wochen Zeit, also ist die Deadline für die neunundsechzigste Runde
am Dienstag, den 24. April 2012
.
Fertig? Dann los! :writing:


[EDIT:] Sorry für den falschen Monat, ist natürlich APRIL! :oops:
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt

VorherigeNächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Superman - Drabbles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast